Archiv




Preview: Zenbook Infinity

26. Juni 2013  

Asus Zenbook ist mehr als nur ein Ultrabook. Seit seinem Release hat es für zahllose ungläubige Gesichter gesorgt und gleichzeitig der einst als etwas bieder, für Low-Budget-Laptops verschrienen Marke Asus zu ganz neuem Glanz geholfen. Sowohl in der Geschichte von Asus als auch in der des Ultrabooks an sich nimmt das Zenbook somit einen ganz besonderen Platz ein. Mitte 2013 ist es nun an der Zeit, die nächste Generation anzukündigen. Diese hört auf den Namen Zenbook Infinity und hat – wie erwartet – nur die feinsten Features an Bord.


Beitrag lesen »


CMS WordPress – eines der weitverbreiteten Verwaltungs-Systeme für Homepages

14. Juni 2012  

Bereits über 10 Millionen Mal wurde es von Nutzern heruntergeladen: WordPress. Nutzer können die Open Source Software nutzen, um den Inhalt und die Gestaltung ihrer eigenen Homepage zu organisieren. Mit ein paar Klicks kann jeder User eine ansprechende Homepage erstellen. Zwar ist die Software unter der GNU GPL lizensiert, Fokus der Entwicklung sind dennoch Benutzerfreundlichkeit, leichte Anpassbarkeit und Einhalten von Webstandards.

Beitrag lesen »


gamescom: Positive Nachfrage nach Ausstellungsflächen

3. April 2012  

Obwohl die diesjährige gamescom erst in gut fünf Monaten beginnt, sind die Veranstalter bereits jetzt sehr optimistisch, was den Verlauf angeht. Denn das Interesse der Aussteller aus der ganzen Welt an der Messe steigt weiterhin an: Anmeldungen von Unternehmen aus insgesamt 21 Ländern liegen bereits vor.

Großes Interesse bei den Ausstellern:
Die weltweit größte Messe für interaktive Spiele erfreut sich bei Ausstellern und Besuchern weiter steigender Beliebtheit.
Betrachtet man die Anmeldungen für die Ländergemeinschaftsstände, so lag die Zahl der Reservierungen bereits Mitte Februar auf Vorjahresniveau. Bei Anmeldungen bis zum 15. Februar konnten sich die Unternehmen die günstigen Frühbucherkonditionen sichern.
Namhafte Unternehmen wie Electronic Arts, Konami, Ubisoft oder DeepSilver/Koch Media werden wieder genauso vom 15. bis 19. August an der Messe in Köln teilnehmen, wie die bekannten Online- und Browsergamesfirmen Gamesforge oder Riot Games. Selbstverständlich dürfen auch die Bereiche Hardware, Merchandise oder Zubehör nicht fehlen: Razer oder Roccat sind nur zwei Beispiele für teilnehmende Unternehmen aus der Branche.


Alle Facetten der interaktiven Spiele werden abgedeckt:

Die Messe bietet jährlich ein breit gefächertes Themenspektrum rund um interaktive Spiele und Unterhaltung an. Konsolen-, PC- oder Onlinegames gehören neben den Spielen für mobile Geräte zu den Schwerpunkten der Messe. Auch dem Multiplattform-Gaming wird ein großer Teil der Veranstaltung gewidmet. Auf der Messe werden regelmäßig zahllose Neuheiten präsentiert.

Viele Besucher werden wieder erwartet:

Im vergangenen Jahr nahmen rund 560 Aussteller aus 39 Ländern an der gamescom teil. Fast 280.000 Besucher zählte die sehr erfolgreiche Veranstaltung. Besonders am Messe-Samstag wird mit einem sehr hohen Besucheraufkommen gerechnet.
Wer die Messe in diesem Jahr gerne besuchen möchte, kann Tickets bei Eventim.de bekommen.


Aktuelle Spiele benötigen CPU und GPU Power

3. April 2012  

Ältere Computer besitzen nicht genug Rechenleistung, um die Grafik heutiger Softwareprodukte zu verarbeiten. Die Standards der Grafikverarbeitung sind heute sehr viel höher als noch vor 7 Jahren. Oft ist es nicht mal mehr ausreichend, eine Aufrüstung der Grafikkarte bei älteren Computern durchzuführen.

CPU und GPU:
Die CPU ist der zentrale Rechenkern eines Computers. Die Rechenleistung moderner CPU liegt durchschnittlich bei 4 Mal 3,0 GHz.
Die GPU hingegen ist der auf der Grafikkarte verbaute Grafikprozessor. Namhafte Hersteller moderner Grafikprozessoren sind AMD, Intel, und Nvidia. Sie leisten heutzutage eine Menge mehr als früher. So ist es mit der heutigen Technik möglich, gestochen scharfe, und bis ins kleinste Detail aufgelöste Bilder darzustellen. Die sogenannte Full HD Technologie.

Heutige Spiele haben hohe Hardwareanforderungen

Aktuelle Spiele:
Die bekanntesten Neuerscheinungen sind unter Anderem: Battlefield 3 und Max Payne 3. Um diese spielen zu können, empfiehlt es sich, einen Computer der neueren Generation zu kaufen. Es muss kein High End Rechner sein. Jedoch ist es empfehlenswert, einen Rechner mit einer eingebauten Grafikkarte zu wählen, die den Standards der letzten 2 Jahre entspricht. Allerdings könnte es bei Battlefield 3 eng werden. Wenn Sie sich für eine reine Grafikkartenaufrüstung entscheiden, muss beachtet werden, dass das Netzteil des Computers genug Leistung hat, um die neue Hardware mit genügend Strom zu versorgen. Ist das Netzteil zu schwach, könnte es passieren dass es beschädigt wird.
Wenn Sie allerdings ein Komplettsystem in der Preisklasse ab 600 Euro in Ihrem Elektronikfachgeschäft kaufen, dürfte dem Spielspaß nichts im Wege stehen. Diese Neugeräte besitzen in aller Regel genug Rechenleistung, um auch die besten Spiele ruckelfrei darzustellen.


Mit einem Netbook nicht auf Spiele verzichten

3. April 2012  

Netbooks sind derzeit schwer in Mode. Das ist nicht weiter verwunderlich, kombinieren die kleinen PCs doch vorbildlich Ergonomie mit Flexibilität. Schwierig wurde es bisher meistens nur, wenn man sein Netbook auch zum Spielen verwenden wollte.
Die Probleme: Es fehlte bisher einerseits ganz einfach die Rechenpower, andererseits sind Touchpad und Tastatur in der Regel nicht optimal für schnellere Spiele. Zum Glück gibt es aber ein paar Möglichkeiten, diese beiden Grundprobleme geschickt zu umgehen.

Netbooks überzeugen durch lange Akkulaufzeiten und ihrer geringen Größe

Browsergames
Die derzeit wohl beliebteste Möglichkeit. Browsergames in Flash oder Java benötigen meist nur ein Plugin, welches vor dem Start des Spieles für den jeweiligen Browser, der benutzt wird, installiert werden muss und können dann in der Regel schnell und unkompliziert gestartet und auch wieder beendet werden. Sehr weit verbreitete Genres sind hier MMORPGs oder Strategiespiele. Da nur die wenigsten dieser Spiele auf schnelle und präzise Bewegungen Wert legen, fallen Tastatur und Touchpad kaum ins Gewicht. Problematisch könnte höchstens werden, dass die in den Spielen verwendeten Codecs (z. B. Flash) überraschend große Leistungsfresser sein können, für das, was sie grafisch bieten. Auch dass man immer mit dem Internet verbunden sein muss, ist ein Problem.

Ältere Spiele
Auch ältere Spiele lassen sich meist noch hervorragend Spielen. Ideal sind da vor allem Point and Click Adventures aus vergangenen Tagen, die aber selbst heute noch sehr viel Spaß machen können. Es gibt viele Emulatoren, mit denen sich auch Spiele aus DOS-Zeiten noch spielen lassen, und das meist sehr gut.

Indiegames
Eine letzte Möglichkeit wären die derzeit sehr populären Indiegames. Das sind Spiele, die nur von sehr kleinen, meist neu gegründeten, Entwicklerstudios entwickelt wurden. Hier findet man zwar gleich haufenweise tolle Spiele, aber für unterwegs nur bedingt. Einerseits spielt hier die Steuerung eine wichtige Rolle, die sich auf Desktop-PCs einfach besser gestaltet, andererseits können die Hardwareanforderungen von Spiel zu Spiel extrem variieren.

Foto Lipsky/shutterstock


Markenpatronen und No-Name-Produkte im Vergleich

2. April 2012  

Fast jeder deutsche Haushalt ist im Besitz eines Tintenstrahldruckers. Regelmäßig müssen daher Druckerpatronen nachgekauft werden, was mit der Zeit ins Geld geht.

Beitrag lesen »


Tablet für Videotelefonie: Viewsonic Viewpad 7

1. Februar 2011  

Tablet für Videotelefonie: Viewsonic Viewpad 7Noch immer gilt das Apple iPad als DAS Tablet auf dem Markt, was sich so schnell auch nicht ändern dürfte, es sei denn, Apple bringt das iPad 2 schon vor April 2011 heraus. Alternativen zum iPad gibt es dennoch einige, die es zumindest wert sind, einmal genauer unter die Lupe genommen zu werden. So ist es auch beim Viewsonic Viewpad 7 der Fall, das man bei Veröffentlichung des Artikels für 394 Euro bei Notebooksbilliger.de kaufen konnte.


Beitrag lesen »


8 GB Multimedia-PC: CSL Sprint H5757

4. Januar 2011  

8 GB Multimedia-PC: CSL Sprint H5757Um einen PC für verschiedene Aufgaben nutzen zu können, muss dieser über eine relativ ausgewogene Hardware verfügen, die durchgehend auf einem guten Niveau angesiedelt ist. In einem Desktop-PC gibt es oftmals eine gute CPU und viel Arbeitsspeicher, dafür ist aber die Grafikkarte weniger gut. Ein Blick auf den CSL Sprint H5757 lohnt sich dagegen auf jeden Fall, bei Veröffentlichung des Artikels war der Desktop-PC für 499 Euro plus 19,80 Euro Versandkosten bei Amazon verfügbar.


Beitrag lesen »


Fujitsu Lifebook A530: Preiswertes Office-Book

3. Januar 2011  

Fujitsu Lifebook A530: Preiswertes Office-BookSollte man einen neuen PC oder ein neues Notebook suchen, dann hängt die gebotene Leistung oft vom jeweiligen Budget ab. Wenn man entweder wenig Geld in ein neues Gerät investieren möchte oder aber nicht sehr viel Leistung benötigt, dann ist ein günstiges Modell genau die richtige Wahl. Für das Fujitsu Lifebook A530 muss man beispielsweise nur 349 Euro bei Notebooksbilliger.de bezahlen, zumindest war das der Stand bei Veröffentlichung des Artikels.


Beitrag lesen »


Notebook für unter 400 Euro: Asus A52F-EX489D

3. Januar 2011  

Auf dem Markt der Notebooks gibt es eine Vielzahl von leistungsstarken Geräten, dennoch benötigt nicht jeder ein solches Notebook mit Multimedia- oder gar Spiele-Leistung. Wenn man nur einfache Anwendungen ausführt, dann kann man viel Geld sparen, wenn man ein preiswertes Notebook kauft. Zum Beispiel das Asus A52F-EX489D, das man bei Veröffentlichung des Artikels für nur 359 Euro bei Amazon kaufen konnte.

Einsteiger-Schnäppchen: Asus A52F-EX489D

Beitrag lesen »