Grafikkarte einbauen

Langsam neigt sich der Zusammenbau dem Ende zu.
Blende an der Rückseite entfernen
Blende an der Rückseite entfernen


Bevor die Grafikkarte eingebaut werden kann, muss die Blende an der Gehäuse-Rückseite entfernt werden.Anzumerken wäre, dass eine Grafikkarte bei diesem System nicht dringend erforderlich wäre, denn das Mainboard wartet mit einer integrierten Grafikkarte(IGP), einer HD3300, auf. Es ist aber nicht zu empfehlen auf eine Onboard Grafikkarte zu setzen, wenn man neben Office-Arbeiten am PC auch Games spielen möchte. Deshalb wird der Grafikleistung zu Liebe auf eine diskrete (externe) PCIe Grafikkarte des Typs Sapphire Radeon HD4650 gesetzt.
Die x16 PCIe Slots werden meistens nur für die Grafikkarten genutzt und stehen deshalb immer zur Verfügung, erkennen kann man sie ganz einfach daran, dass sie von allen PCIe Slots am längsten sind.

x16 PCIe Slot


Der x16 PCIe Slot ist hier grün unterlegt und ist deutlich daran zu erkennen, das er sich am höchsten(vom Boden des Mainboards gemessen) auf dem Mainboard befindet und zudem am weitesten ins Innere reicht.
Ist der richtige PCIe Slot gefunden, kann die Grafikkarte hineingesteckt werden. Auch hier verhindern Einkerbungen ein falsches Einbauen.
x16 PCIe Slot mit Grafikkarte
x16 PCIe Slot mit Grafikkarte
Dieses Bild ist identisch mit dem vorherigen Bild. Jedoch zeigt es zusätzlich die nun installierte Grafikkarte um darzustellen, wie wie die endgültig eingebaute Grafikkarte positioniert ist.
Ob die Grafikkarte richtig montiert ist lässt sich daran erkennen, dass die Grafikkarte durch das Eindrücken den Clip fixiert hat.
Grafikkarte fixiert
Hier ist der Clip richtig eingerastet. Die Grafikkarte wurde korrekt installiert.


Abschließend muss die diskrete Grafikkarte noch mittels einer Schraube fixiert werden. Die Schraube findet direkt am Gehäuse Platz.